+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

  1. #1
    BRONZE-Mitglied Land: DE

    10 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    03.01.11

    Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    Hat jemand mit der speziell für Patentanwaltskanzleien entwickelten Software URANUS in letzter Zeit Erfahrungen gemacht, die einen Wechsel zu einer anderen Software (bspw. PatOrg) nahelegen? Gibt es Erfahrungsberichte über die Umstellung von Uranus zu PatOrg? Oder kann jemand eine Alternative zu PatOrg empfehlen?

    Mit der Software soll die gesamte Formbriefabarbeitung, Adressenverwaltung, Jahresgebührenzahlung, Fristennotierung, wenn möglich auch die OPV (offene Postenverwaltung), Buchhaltung (obwohl es hierzu Alternativen wie DATEV gibt) abgewickelt werden.

    Über Meinungen/Empfehlungen wäre ich euch dankbar, insbesondere vor dem Hintergrund, da eine Umstellung sehr kosten- und zeitintensiv ist.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  2. #2
    BRONZE-Mitglied Land: DE

    13 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    14.08.08

    Re: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    Kenne beides. Uranus hat ein paar Vorteile, ist aber nur dann zu empfehlen, wenn Du "Schmalspur"-fahren, d.h. Buchhaltung und Auswertungen separat nebenher machen willst.

    PatOrg ist etwas komplizierter aber bei intensiverer Nutzung deutlich überlegen.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  3. #3
    BRONZE-Mitglied Land: DE

    10 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    03.01.11

    Re: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    Die wichtigen Fragen sind: Was macht langfristig mehr Sinn? Brauche ich (Kanzlei mit ca. 20 Personen) die deutlich größere Flexibilität? Rechtfertigt das die Kosten? Wo habe ich mehr Support, wenn Probleme auftauchen?

    Ein nicht unwesentlicher Aspekt ist der, dass neue Mitarbeiter/-innen mit PatOrg Erfahrung einfacher zu finden sind als solche mit Erfahrungen mit einer anderen Software. Zudem möchte ich sicher gehen, dass durch hinzugewonnene Flexibilität die laufenden Kosten durch Lizenzen/Wartungsvertrag nicht explodieren. Ausserdem, welche Software bietet mir die grössten Möglichkeiten für die sicherlich kommende elektronische Akte (ohne dass es noch eine Handakte gibt).

    Gibt es Meinungen oder Erfahrungsberichte?


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  4. #4
    Einfaches Mitglied Land: DE

    5 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    18.02.09

    Re: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    Ich kannte PatOrg bereits und hatte vor einigen Jahren mal die Gelegenheit, mir die Vorstell-Vorführungen mehrerer anderer Programme anzuschauen. Mein Eindruck damals war, dass PatOrg die meisten (Anpassungs-Möglichkeiten bietet und wer mit PatOrg zurechtkommt mit anderen Programmen keine Probleme haben sollte - über potenzielle Angestellte würde ich mir also weniger Sorgen machen. An Einzelheiten kann ich mich aber leider nicht mehr erinnern


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  5. #5
    GOLD-Mitglied Land: DE

    74 Renommee: 13 13


    Registriert seit:

    07.08.07

    Re: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    wir legen uns gerade winpat zu.

    wie ist da der vergleich zu den anderen beiden?

    ich nehm an, module für online-einreichung und so bieten alle.

    ich hab mal nen vortrag über "patricia" gehoert; ist das schon wieder vom markt ? lohnt der markt überhaupt fuer so viele konkurrierende systeme ?


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  6. #6
    BRONZE-Mitglied Land: DE

    10 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    03.01.11

    Re: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    Es gibt sehr unterschiedliche Erfahrungen zu den einzelnen Softwarelösungen (Uranus, PatOrg, WinPat, Patrizia).

    Viele Kanzleien haben in jüngster Vergangenheit auf PatOrg umgestellt, wodurch PatOrg sicherlich eine gewisse Vormachtstellung gewonnen hat. Es gibt aber auch Stimmen, die sich so verstehen lassen, dass PatOrg wieder verlassen werden soll, weil es zu flexibel und dadurch schwer handhabbar ist. Einige Stimmen meinen, dass die enorme Flexibilität von PatOrg zu einem Problem in der Praxis wird bzw. werden kann.

    Von WinPat habe ich bisher wenig Erfreuliches gehört. Man muss allerdings betonen, dass es sich dabei immer um subjektive Meinungen handelt, die man nicht verpauschalieren sollte, denn jede Kanzlei hat andere Erwartungen an eine Software, um ihre über Jahre hinweg gepflegten Arbeitsabläufe integrieren zu können.

    Patrizia erscheint mir sehr vielseitig zu sein, was aber auch preislich zum Ausdruck kommt.

    Mir wäre wichtig zu erfahren, wie der Support bei den einzelnen Anbietern einzuschätzen ist. Denn der Support ist für eine Kanzlei, die nicht die Ressourcen hat, eine EDV-Fachkraft ständig vor Ort zu beschäftigen, ein entscheidendes Kriterium.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  7. #7
    Einfaches Mitglied Land: DE

    3 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    09.06.15

    AW: Kanzleisoftware Uranus/PatOrg - Meinungen?

    Uranus ist eine Katastrophe! Meiner Meinung nach überhaupt nur dann eine Option, wenn man selbst keine Verfahren führt, sondern Fristen nur zum Spaß mitnotiert.

    Für die Bedienung von Uranus ist so viel Personalaufwand erforderlich, dass PatOrg unterm Strich günstiger ist.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

+ Antworten

Thema weiterempfehlen auf ...

Thema weiterempfehlen auf ...