+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vorsätzliche Mittelbare Patentverletzung?

  1. #1
    BRONZE-Mitglied Land: AT

    12 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    26.04.16

    Vorsätzliche Mittelbare Patentverletzung?

    Hallo zusammen,

    ich hätte mal eine Frage: Gibt es auch bei der mittelbaren Patentverletzung eine "vorsätzliche mittelbare Patentverletzung", also wenn der Lieferant über die Bestimmtheit des gelieferten Produktes Bescheid wusste (was ja sowieso Voraussetzung ist) und darüber hinaus das betreffende Patent kannte?

    Vielen Dank!
    MfG
    Patentee360


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  2. #2
    KT-HERO Land: DE

    498 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 164

    Avatar von Asdevi
    Registriert seit:

    04.06.12

    AW: Vorsätzliche Mittelbare Patentverletzung?

    Wofür soll das relevant sein? Strafbarkeit nach § 142 PatG?


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  3. #3
    BRONZE-Mitglied Land: AT

    12 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    26.04.16

    AW: Vorsätzliche Mittelbare Patentverletzung?

    Hallo,

    das ist ein Punkt, aber auch in Hinsicht auf Schadenersatz und Reputation, usw.

    Vielen Dank,
    Patentee360


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  4. #4
    KT-HERO Land: DE

    498 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 Renommee: 164 164

    Avatar von Asdevi
    Registriert seit:

    04.06.12

    AW: Vorsätzliche Mittelbare Patentverletzung?

    Für den Schadensersatz reicht Fahrlässigkeit aus. Und die Nichtkenntnis der relevanten Patente ist grundsätzlich fahrlässig.

    Die "Reputation" ist nicht im Gesetz geregelt und über sie wird nicht von einem Gericht entschieden. Ein Gericht wird keine vorsätzliche Patentverletzung feststellen, nur damit sich das Publikum ein besseres Urteil über die Reputation des Verletzers bilden kann.

    "Geben" tut es die vorsätzliche mittelbare Patentverletzung schon, s. § 139 II PatG. Es spielt nur für die Rechtsfolgen keine Rolle, ob die Verletzung vorsätzlich oder fahrlässig war.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mittelbare Patentverletzung ?
    Von Fip im Forum Patentrecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.12.18, 11:24
  2. Patentverletzung
    Von PatFragen im Forum Patentrecht
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.05.18, 09:50
  3. Buch zu Patentverletzung
    Von claessen im Forum Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.07, 15:14
  4. Patentverletzung
    Von Alex:jura im Forum Patentrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.07, 22:21
  5. mittelbare Erschöpfung
    Von mittelbarer im Forum Patentrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.07, 19:37

Thema weiterempfehlen auf ...

Thema weiterempfehlen auf ...

Werbepartner werden - Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss - Impressum - Home