+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Research zur Unterstützung von Patentanwälten mit KI-Tools

  1. #21
    GOLD-Mitglied Land: DE

    60 Renommee: 7 7


    Registriert seit:

    16.05.18

    AW: Research zur Unterstützung von Patentanwälten mit KI-Tools

    Zitat Zitat von Lysios Beitrag anzeigen
    Das so etwas funktioniert, bezweifele ich nicht. Die Frage ist nur, welche Qualität haben die Resultate?
    Was da gezeigt wird, sind semantische Umstellungen von hoch-standardisierten Algorithmusansprüchen.

    Die (angeblich) automatisch generierten "Zeichnungen" kann man als eine verfeinerte Version davon auffassen, wenn in Microsoft Word ein Text markiert wird, dann im Menü "Umwandeln" -> "Text in Tabelle" ausgewählt, und dabei auf geeignete Trennzeichen geachtet wird.

    Patentzeichnungen im Sinne der Darstellung von Vorrichtungen, die üblicherweise bedeutend engere und detailliertere Ausführungsformen zeigen als alle Patentansprüche, lassen sich auf diese Weise natürlich nicht aus den Ansprüchen generieren, ebensowenig die zugehörige Figurenbeschreibung.

    Der Beschreibungstext, der bei so etwas herauskommt, besteht dann in einer 5-maligen Wiederholung des Wortlauts der Patentansprüche, verschieden formatiert und an verschiedenen Stellen in Text und "Zeichnungen" verteilt.

    Interessant auch, dass als eine der Begründungen für diese Software "Mangel an qualifiziertem Personal" genannt wird. Was die Zeichnungserstellung angeht, trifft dies ja auf den Gründer-Hund von IPWatchdog schonmal zu, wie wir gesehen haben.

    Von daher kann ich mich Deiner o.g. rhetorischen Frage nur anschließen.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  2. #22
    SILBER-Mitglied Land: DE

    23 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    02.04.15

    AW: Research zur Unterstützung von Patentanwälten mit KI-Tools

    Zitat Zitat von Pat-Ente Beitrag anzeigen
    Will man darüber hinaus gehen, muss in irgendeiner Form Wissen über das technische Fachgebiet einfließen. Natürlich steckt in der ursprünglichen Erfindungsmeldung (hoffentlich) auch noch über die Ansprüche hinausgehende Detailinformation. Vielleicht kann man auch die stets notwendige Verknüpfung der abstrakten Anspruchsmerkmale mit den konkreten Beispielen automatisieren, oder sogar dazwischen liegende Abstraktionsebenen formulieren lassen.

    Dann fehlt aber immer noch das (Erfahrungs-)Wissen des Patentanwalts, der sich über die rechtlichen Implikationen bestimmter Formulierungen, Hinzufügungen (oder Auslassungen) im Klaren ist, wie der_markus richtig anmerkt. Aber letztlich beruht das auch zu einem guten Teil auf Regeln, die sich möglicherweise integrieren lassen. Vielleicht kann das System diese ja auch lernen, indem ein paar hundert oder tausend KI-Anmeldungen von Patentanwälten überarbeitet werden.

    Man könnte das System ggf. evaluieren, indem man aus alten EP-Patentanmeldungen die eingereichten Ansprüche nimmt, daraus automatisiert Anmeldungen generiert und diese mit den tatsächlichen Anmeldungen vergleicht. Insbesondere dahin, ob man für die tatsächlich erteilten Ansprüche eine Offenbarungsgrundlage in der KI-Anmeldung gehabt hätte ...

    Und bevor das Ende der Patentanwaltschaft ausgerufen wird: Das Verfassen der Ansprüche ist offensichtlich aus guten Gründen ausgenommen, dafür braucht es immer noch den PA ;-)
    Inwiefern ausgenommen?
    Grundsätzlich sehe ich ein hohes Potential darin, weite Teile der Juristerei durch KI zu ersetzen. Es gibt >100 Jahre sehr gut dokumentierte Rechtsgeschichte und abermillionen an Fällen. Die KI dafür aufzusetzen erachte ich nicht einmal als wirklich herausfordernd, die Datenaufbereitung ist es aber sicherlich. Man muss bei allen Dokumenten halt (semi-)supervised vorgehen aber letztlich hat man eine ziemlich gute Trennschärfe, auf welche die KI trainieren kann. Im Gegensatz zu echten, physikalischen Systemen, wo es durchaus schwierig werden kann, weil sich mitunter dutzende Sensoren gegenseitig widersprechen und man in einem hochdimensionalen Raum nach der Wahrheit suchen muss, sind all die bestehenden Dokumente mit ihrer Eingangs- und Ausgangslage recht eindeutig. Wenn man dann noch jene Fälle separat klassifiziert, die vor Gericht verhandelt wurden, kann man durch die Vielzahl an Fällen bestimmt eine sehr hohe richtig positive Klassifikation erreichen.
    Es gibt ja bereits zahlreiche Firmen, die sich darauf spezialisiert haben und deren Tools Anwälte outperformen. Bis das aber im Alltag eingesetzt wird, kann die aktuelle Generation Anwälte aber vermutlich noch aufatmen.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  3. #23
    Einfaches Mitglied Land: FI

    5 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    22.05.20

    AW: Research zur Unterstützung von Patentanwälten mit KI-Tools

    Ich finde die Idee ziemlich gut, besonders wenn Mandant in einer nicht bevorzugten Sprache die Anmeldung braucht. Wir müssten ziemlich oft die Prio Anmeldungen auf Französisch verfassen. Da ist jede Hilfe willkommen.

    Oder funktioniert es nur auf Deutsch bzw. Englisch?

    Lieber Luminovo: habt ihr Erfahrungen mit Biotech? oder Chemie? Da würde ich KI sinnvoll finden, um mir wenigstens zu zeigen, wo mir die Offenbarung in der Beschreibung noch fehlt. (Angesichts z.B. Agrevo).

    Langof


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  4. #24
    KT-HERO Land: DE

    579 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 Renommee: 104 104

    Avatar von Pat-Ente
    Registriert seit:

    19.08.04

    AW: Research zur Unterstützung von Patentanwälten mit KI-Tools

    @Progressive: War das jetzt ernst gemeint oder bullshit-bingo?

    Im ersten Fall: erklär doch mal, wo der Zusammenhang mit dem Verfassen einer Patentanmeldung, insbesondere von Patentansprüchen, liegt (da hilft nämlich die Rechtsgeschichte herzlich wenig ...).

    Im zweiten Fall: du hast den Ironie-Tag vergessen ;-)


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung durch Kanzlei bei EPA-Prüfung
    Von versteh-nix im Forum Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.12.09, 13:31
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.07, 19:12

Stichworte

Thema weiterempfehlen auf ...

Thema weiterempfehlen auf ...

Werbepartner werden - Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss - Impressum - Home