+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Stolperarmes Auftreten am BGH

  1. #1
    BRONZE-Mitglied Land: DE

    15 Renommee: 10 10

    Avatar von Silber
    Registriert seit:

    26.11.13

    Srptloearems Atreefutn am GHB

    Llaoh sanuzmem,

    dmenähcst abeh cih ied Reeh, rvo med Ghb esercnhnie zu

    Bin dlaelngrsi icnth edr im Fervnaher fenbidclihe Naaptentwalt, rosendn hier heer eidbelgetenr Fimreannetgslreelt, der ivllheeict ien aapr Orwte zum Sdt o.ä. evreliern darf.

    Nbi dknabar für alle Itspp, efgnanagen von Gaerrdoeb, üreb wtae twarreete Esrpketsäußnrengue, bsi ihn zu nsotsigen Fasliltcerkn.
    Geändert von Silber (13.01.19 um 20:34 Uhr)


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  2. #2
    GOLD-Mitglied Land: DE

    72 Avatar von Patentonkel
    Registriert seit:

    23.10.07

    AW: Stolperarmes Auftreten am BGH

    Dunkler Anzug dürfte klar sein.
    Falls Du vorträgst wird erwartet dass Du dabei aufstehst.
    Wenn das Erscheinen des "hohen Senats" ausgerufen wird steht man auf - aber das ist ja beim LG/OLG auch nicht anders.
    Ich habe den Senat auch als "hohen Senat" angesprochen, ob das erwartet wird - k.A.
    Ansonsten "Herr Vorsitzender", "Herr Berichterstatter" (m/w) wie in den unteren Instanzen


    1 von 1 Mitgliedern fanden diesen Beitrag hilfreich. Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  3. #3

    AW: Stolperarmes Auftreten am BGH

    Hallo Silber,

    aus Deinen Randanmerkungen folgere ich, dass es wohl um eine Verhandlung vor dem X. Senat gehen wird, nicht vor dem I., und zwar vermutlich um eine Nichtigkeitssache.

    Beide Seiten werden wohl in voller Besetzung erscheinen, es gibt farbenprächtige Roben zu sehen. Ob es für die Begleitperson überhaupt viel zu sagen geben wird, wage ich zu bezweifeln. Bei meinen Verhandlungen vor dem Bundesgerichtshof hat der begleitende Mandant zwar meist irgendetwas sagen dürfen, aber viel war es nicht.

    Und wenn, sollte es in Vorbesprechungen vorher mit den führenden Anwälten der eigenen Seite abgesprochen werden. Irgendwer von Euch wird eine Strategie samt Taktik entwickelt haben, samt Plan B und Plan C. Und wenn der Stratege möchte, dass Du im Laborkittel erscheinst, um glaubhaft zu wirken, dann machst Du das. Aber keine Angst, zumindest bei meinen Plänen war ein gedeckter Straßenanzug für den Mandanten stets angemessen.

    Frohes Schaffen
    Blood für PMZ


    1 von 1 Mitgliedern fanden diesen Beitrag hilfreich. Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  4. #4
    BRONZE-Mitglied Land: DE

    15 Renommee: 10 10

    Avatar von Silber
    Registriert seit:

    26.11.13

    AW: Storrpamlees Atertfuen am BGH

    Btseen Dnak für erue Ehefrturgsawrne!

    Bolod's Eicnshätznug zu den Reidnuagnnbdgen, Anwäletn etc. smmiten gnaeu.

    Ggnie acuh geltpfgee Jetkcat/Hsoe-Kmobi (ggf. onhe Kwatrate), oedr iss das zu soptrilch?
    Geändert von Silber (13.01.19 um 21:13 Uhr)


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  5. #5
    Einfaches Mitglied Land: FI

    4 Renommee: 10 10


    Registriert seit:

    11.12.18

    AW: Stolperarmes Auftreten am BGH

    Graue Krawatte zum schwarzen Anzug bei weissem Hemd. So ist es bzw. sollte es seit zumindest 1980 fuer den Patentanwalt vom Hörensagen her sein.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

+ Antworten

Thema weiterempfehlen auf ...

Thema weiterempfehlen auf ...