Da sich in den letzten Jahren die Funktionalität von Dokumentenmanagementsystemen deutlich verbessert hat, möchte ich noch einmal die Frage aufwerfen, welche Patentverwaltungssoftware für Kanzleien besonders geeignet ist und welche vor-und Nachteile damit verbunden sind.
Dabei sind aus meiner Sicht folgende Funktionalitäten wichtig:
- Aktenverwaltung,
- Dokumentenerstellung, insbesondere Formbriefverwaltung,
- einfache Workflowerstellung und-Abarbeitung,
- Jahresgebührenüberwachung,
- Fristenverwaltung mit automatischer an bestimmte Ereignisse geknüpfte Fristnotierung,
- Rechnungsverwaltung inklusive Export (z.B. an DATEV) der Rechnungsdaten einschließlich deren Kontierung,
- Bereitstellen einer elektronischen Akte und/oder Bereitstellen einer entsprechenden CMIS-Schnittstelle, über die alle Daten (d.h. auch notierte Fristen, Aktenzeichen usw.) ausgetauscht werden können,
- Bereitstellen eines Onlinezugangs auf einzelne Akten bzw. Aktenteile für Mandanten

Über Rückmeldungen, welche Patentverwaltungssoftware die entsprechenden Funktionalitäten aufweisen und ob diese in der Praxis auch zufriedenstellend funktionieren, wäre ich dankbar.