+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

  1. #11
    KT-HERO Land: CH

    163 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 40

    Avatar von hyperandy
    Registriert seit:

    07.11.14

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Dazu gibt's auch im Netz einige Kommentare:

    z.B.
    http://www.lto.de/recht/kurioses/k/s...media-commons/

    oder

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/...lfie-1.2660601

    dort:
    "...Die Klage von Peta wird von zahlreichen Juraprofessoren, Anwälten und Tierschützern unterstützt. ..."

    etc.

    Abwarten!


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  2. #12
    KT-HERO Land: CH

    163 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 40

    Avatar von hyperandy
    Registriert seit:

    07.11.14

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Update 2 - schon vom 07.01.2016.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/p...a-1070944.html

    "Wer hat das Urheberrecht an einem Affen-Selfie? Das Tier jedenfalls nicht, hat nun ein US-Gericht im Fall eines Makaken entschieden. Der Fotograf, dessen Kamera der Affe benutzte, aber auch nicht."

    http://www.heise.de/foto/meldung/Aff...u-3065133.html

    "...
    Peta will weiterkämpfen

    Er sei nicht die richtige Person, um den Fall abzuwägen, sagte Orrick laut einem Bericht von Ars Technica. Das obliege dem US-Kongress und dem Präsidenten. Orrick wolle Peta aber zugestehen, in diesem Fall eine nachgebesserte Klage einreichen zu dürfen. Peta-Anwalt David Schwarz kündigte demnach an, das auch tun zu wollen.
    ..."

    Ob eine nachgebesserte Klage eingereicht wurde, kann ich derzeit nicht sagen.

    http://www.peta.org/blog/monkey-self...-rights-focus/

    @Dr. X
    Zitat Zitat von Dr. X Beitrag anzeigen
    Auch eine schöne Formulierung:

    "Rechte an Tier-Selfie: Peta reicht Klage im Namen eines Affen ein"

    Wie heißt denn der Affe ?
    Er wird Naruto genannt.

    http://www.peta.org/blog/this-selfie...gal-precedent/

    The macaque, named Naruto, is known to field researchers in Sulawesi, who have observed and studied him for years as they work in the region.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  3. #13
    KT-HERO Land: DE

    426 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 98

    Avatar von Fip
    Registriert seit:

    07.09.07

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Ich finde diesen Fall echt interessant, illustriert er doch wie (meiner Meinung nach) bescheuert bestimmte Auswüchse des Urheberrechts sind. In dem ursprünglichen Spiegelartikel (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/a...a-1054281.html) wird der Fotograf mit den Worten zitiert:

    "Seine fünfjährige Tochter solle stolz auf ihn sein und die Copyright-Rechte eines Tages erben, um sich unter anderem ihr Studium zu finanzieren."

    Das muss man wirklich mal ins Verhältnis setzen:

    Da macht ein Affe eigenständig ein Bild von sich, und der Fotograph denkt daran, dass er die Rechte an dem Bild seiner Tochter vererben kann, damit diese (und womöglich auch deren Kinder) mit dem Bild zumindest nach deutschem Recht noch 70 Jahre, nach dem der Vater verstorben ist, Geld für das Studium verdienen kann, für das sich andere hart arbeitende Leute Jahrzehnte lang krumm legen müssen. Das ist absurd.

    Ähnlich sind Fälle, in denen die Erben von irgendwelchen Möbeldesignern oder Musikern oder Fotografen oder ... , die die Schöpfer wahrscheinlich nicht mal persönlich kennengelernt haben, noch Jahrzehnte lang - ohne je selbst irgendeine Leistung erbracht zu haben - Geld verdienen, obwohl sie nun mal rein gar nichts zur Schöpfung beigetragen haben. So werden unsere Urenkel wahrscheinlich indirekt noch an die Ur-Ur-Ur-Enkel von Mick Jagger (möge er noch lange leben) Geld bezahlen, wenn Sie "I can't get no satisfaction" hören wollen. Und das Ganze gilt territorial uneingeschränkt, ohne dass Herr Jagger das Urheberrecht hätte beantragen müssen und die Schöpfungshöhe z.B. von einem "Europäischen Urheberrechtsamt" geprüft worden wäre oder Jahresgebühren hierfür bezahlt werden müssten.

    Wenn jemand andererseits heute z.B. einen neuen Akku erfinden würde, mit dem elektrische Energie in ungeahnt hoher Dichte (bezogen auf das Gewicht des Akkus) und für sehr lange Zeit sicher gespeichert werden kann, und er somit zu einem großen Teil zur Lösung des Klimawandels beitragen würde (oder ein Krebsmedikament oder sonst etwas, was die Menschheit wirklich weiterbringt, unter Einsatz jahrelanger teurer Forschung erfindet), dann kann das nach spätestens 20 Jahren jeder nachmachen, und dass auch nur, wenn der Erfinder es nicht versäumt hat, Schutz für die Erfindung in jedem Land, in dem er Schutz haben will, rechtzeitig unter Zahlung von hoher Gebühren und Durchführung von langwierigen amtlichen Verfahren überhaupt beantragt zu haben.

    Gleichzeitig streiten sich Kraftwerk und Moses Pelhem, ob man eine Rhythmussequenz von gerade mal zwei Sekunden übernehmen darf, vor dem Bundesverfassungsgericht (http://www.spiegel.de/kultur/musik/b...a-1064607.html) und irgendein Fotograf, der Britney Spears beim "Ich-bin-so-ungklücklich-und-lasse-mir-eine-Glatze-rasieren" erwischt, indem er eine Fotokamera in den Türspalt eines Friseurladens hält und zufällig "trifft", wird Millionär.

    Das liegt wohl daran, dass sich die Gesellschaft ein "Urheberrecht" auf technische Entwicklungen aufgrund der hohen Bedeutung derselben für die Gesellschaft schlicht nicht leisten könnte. Bei gesamtgesellschaftlich gänzlich unwichtigen Vorgängen wie einem Affenselfie oder eine zweisekündigen Rhytmussequenz kann sich die Gesellschaft so einen Blödsinn wohl leisten.

    Nichts dagegen, dass Autoren, Filmemacher, Fotografen, Musiker, etc. ihr Auskommen haben sollten und auch verhindert werden sollte, dass jeder alles nachmachen darf. Trotzdem finde ich die Anspruchshaltung, die manche Urheber haben, und die Richtung, in die sich das Urheberrecht entwickelt, schon irgendwie befremdlich.


    4 von 4 Mitgliedern fanden diesen Beitrag hilfreich. Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  4. #14
    KT-HERO Land: CH

    163 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 40

    Avatar von hyperandy
    Registriert seit:

    07.11.14

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Danke FIP für diese interessante Reflektion! Ein Update zu Deinem Beispiel:

    "Dürfen Musiker kurze Fetzen aus fremden Liedern übernehmen, ohne um Erlaubnis zu fragen? Im Streit um die Verarbeitung einer fremden Rhythmussequenz hat der Komponist und Produzent Moses Pelham vor dem Bundesverfassungsgericht einen Etappensieg errungen.

    Seine Verfassungsbeschwerde hatte Erfolg, der Fall muss neu entschieden werden, wie in Karlsruhe verkündet wurde. Um den zweisekündigen Beat streitet Pelham seit mehr als einem Jahrzehnt mit den Elektropop-Pionieren Kraftwerk. Im Jahr 1977 veröffentliche die Band Kraftwerk ein Album, das den Track "Metall auf Metall" enthält. 20 Jahre später, 1997, produziert Moses Pelham einen Song für die Sängerin Sabrina Setlur mit dem Titel "Nur mir".

    ...

    Die BGH-Richter hatten entschieden, dass ein fremder Beat - und sei er noch so kurz - nur dann einfach kopiert werden darf, wenn er nicht gleichwertig nachgespielt werden kann. Dieses Kriterium halten die Verfassungsrichter für ungeeignet. Für die Benutzung müsse auch nicht unbedingt Geld fließen. Die Richter weisen aber darauf hin, dass der Gesetzgeber auch eine Bezahlpflicht einführen könnte. Außerdem schlagen sie dem BGH vor, den Fall dem Europäischen Gerichtshof vorzulegen, weil das Urheberrecht seit 2002 EU-weit harmonisiert ist."

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/m...a-1095019.html


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  5. #15
    KT-HERO Land: DE

    426 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 Renommee: 98 98

    Avatar von Fip
    Registriert seit:

    07.09.07

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"



    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  6. #16
    KT-HERO Land: CH

    163 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 40

    Avatar von hyperandy
    Registriert seit:

    07.11.14
    «Ich wünschte, ich hätte die verdammten Fotos nie gemacht»

    Klage am Hals, pleite, neuer Job: Wie es dem Fotografen des berühmten Affen-Selfies heute geht.

    https://www.tagesanzeiger.ch/28281330
    Geändert von hyperandy (02.08.17 um 07:56 Uhr)


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  7. #17
    KT-HERO Land: CH

    163 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 Renommee: 40 40

    Avatar von hyperandy
    Registriert seit:

    07.11.14

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Streit um Affen-Selfie beigelegt

    Das Selfie des Affen Naruto beschäftigte jahrelang die Justiz. Dem Makaken gehöre das Foto, fand die Tierrechtsorganisation Peta - und verklagte den Fotografen, der die Kamera stellte. Nun haben sie sich geeinigt.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1167206.html

    "... Slater habe sich bereiterklärt, 25 Prozent seiner künftigen Einnahmen von den Selfie-Bildern gemeinnützigen Organisationen zu stiften, die sich für den Schutz von Naruto und seinen Artgenossen in Indonesien einsetzen, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung. ..."


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  8. #18
    KT-HERO Land: DE

    539 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 95

    Avatar von Pat-Ente
    Registriert seit:

    19.08.04

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Na immerhin eine gütliche Einigung ... obwohl es schon interessant gewesen wäre zu sehen, ob ein Berufungsgericht einem Affen die Fähigkeit zusprechen würde, Urheberrechtsinhaber zu sein (und mit welcher Begründung).

    Andererseits ist ja wohl inzwischen rechtskräftig entschieden, dass der Photograph selbst auch kein Urheberrecht hat, also werden seine Einnahmen vermutlich überschaubar sein.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  9. #19
    KT-HERO Land: DE

    383 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 Renommee: 140 140

    Avatar von Asdevi
    Registriert seit:

    04.06.12

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Saftiger Einlauf vom Court of Appeal für PETA. Insbesondere waren die Richter not amused, als PETA, die ja angeblich Narutos Ansprüche verfolgten, den Rechtsstreit für erledigt erklären wollte, weil sie sich über ihre eigenen Ansprüche mit dem Beklagten verglichen hatten.

    Die Erledigungserklärung wurde nicht akzeptiert und Narutos (nicht PETAs!) Klage wurde zurückgewiesen.


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

  10. #20
    KT-HERO Land: DE

    539 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 Renommee: 95 95

    Avatar von Pat-Ente
    Registriert seit:

    19.08.04

    AW: Urheberrecht: "Affen-Selfie"

    Ja, und PETA (nicht Naruto!) wurden die Kosten auferlegt.

    Besonders bemerkenswert finde ich die Fußnote Seiten 7/8, wo PETA vorgeworfen wird, sie hätten Narutos Interessen ihren eigenen untergeordnet und seien damit ihrem vorgeblichen Status als "Freund" nicht gerecht geworden. Stattdessen scheine es, sie hätten ihn als unwissenden Bauern zur Verfolgung ihrer ideologischen Ziele mißbraucht ...

    Tja, so ist das wohl mit den selbsternannten Tierschützern ...


    Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? JA | NEIN

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.14, 21:57
  2. Inhalt Nachweis über "Praktische technische Tätigkeit"
    Von Biologiestudentin im Forum Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.13, 10:32
  3. "comprising" ersetzen durch "consisting of"
    Von Trevor im Forum Patentrecht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.02.12, 21:35
  4. Urheberrecht an "Vorlesung"
    Von Pat-Ente im Forum Sonstige Rechtsgebiete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.11, 15:50
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.05.11, 17:28

Thema weiterempfehlen auf ...

Thema weiterempfehlen auf ...