Suchen:

Art: Beiträge; Benutzer: Blood für PMZ

Seite 1 von 5 1 2 3 4

Suchen: Die Suche dauerte 0,19 Sekunden.

  1. AW: Vertretung durch Patentanwalt in Zivilrechtssache

    Hallo Silber,

    natürlich wird das ein Patentanwalt nur aus Versehen so machen, zumal ich keinen Nutzen darin sehe. Könnte P den B erschrecken wollen? Aber das ist nicht Deine Frage.

    Also: Du...
  2. Antworten
    19
    Hits
    1.429

    Beitrag anzeigen

    Ah, dann habe ich Deine Position in Eurer Patentabteilung offenbar missverstanden, denn sie weicht vom Üblichen schon deutlich ab. Du bist also für alle Kontakte mit den Erfindern vor und nach der...
  3. Antworten
    19
    Hits
    1.429

    Beitrag anzeigen

    Erstaunlich für jemanden, der nach eigener Aussage noch nie mit "so etwas" befasst war und von uns Beispielvertragstexte haben wollte, weil er sich mit Arbeitnehmererfinderrecht nicht auskennt.

    ...
  4. Antworten
    19
    Hits
    1.429

    Beitrag anzeigen

    Hallo franzp,

    es wäre wohl doch angebracht, Du würdest Dich mit den Praktikern zum ArbnErfG in Deinem Unternehmen unterhalten.

    Beide Zitate ziehen (glücklicherweise) nicht.

    Bei StGB § 108...
  5. Antworten
    19
    Hits
    1.429

    Beitrag anzeigen

    Hallo,

    die von Silvio h angesprochene Vorgehensweise ist die, die in vielen, wenn nicht sogar in den meisten, Industriepatentabteilungen so durchgeführt wird. Die Ideen dazu werden mitunter vom...
  6. Beitrag anzeigen

    Nein, hätte nicht, denn Euer Personaler möchte ja gerade eine andere Lösung.

    Ich war nach Deinen Postings davon ausgegangen, dass Du Dich eng an den Standardformalismus aus § 26 ArbnErfG halten...
  7. Beitrag anzeigen

    Hallo franzp,

    hmm. Natürlich ist das nicht Thema eines Grundkurses, denn vertragliche Einigung nach oder parallel zu einer Auseinandersetzung ist immer ein Sonderfall.

    Hier gibt es nun ein für...
  8. Beitrag anzeigen

    Hallo franzp,

    sind das nicht exakt die gleichen Fragen, die Du oben schon mal gestellt hast?

    Zu Ausbildungszwecken würde ich einfach mal einen Grundkurs in Arbeitnehmererfinderrecht belegen....
  9. Beitrag anzeigen

    Also ich beschränke mich mal darauf, den Beitrag von @keta zu unterstreichen. Auch der Personaler wird etwas überrascht sein, seinen O-Ton im Internet zu finden.

    Frohes Schaffen
    Blood für PMZ
  10. Antworten
    1
    Hits
    824

    AW: Angestellter Deutscher Patentanwalt

    Das hängt eher nicht an der Patentanwaltskammer. Es gibt da nämlich einen PAO § 26. Allerdings: Wer Patentanwalt ist, ist auch Mitglied der Patentanwaltskammer, und umgekehrt. Und die passt darauf...
  11. Antworten
    27
    Hits
    2.197

    Beitrag anzeigen

    Hallo Hans35 und PatFragen,

    für historische Fragen rege ich an, einfach in die Archive der Kanzleien zu steigen und irgendeinen alten Isay oder von mir aus Benkards 1. Auflage heranzuziehen. Da...
  12. Antworten
    27
    Hits
    2.197

    Beitrag anzeigen

    Hallo Hans35,

    bisher habe ich zwar das Thema Deiner Beiträge, aber noch nicht den Grund des Ärgers verstanden.

    Geht es um den Begriff "inventive step"? Die deutsche Übersetzung dieses Begriffes...
  13. Antworten
    5
    Hits
    891

    AW: Zwei Fragen

    Der übliche Weg wäre der, den Millionen Deutsche ohnehin nehmen, nämlich der einer Wochenendpendlerpartnerschaft. Auch unter den Patentanwälten und Patentanwältinnen gibt es viele, die eben ihren...
  14. Beitrag anzeigen

    Hallo Hoffee,

    wenn man Deine Qualifikation durchliest, wäre wirtschaftlich betrachtet etwas ganz anderes wesentlich aussichtsreicher für Dich, als das was Du planst:

    Wenn ich mir so anschaue,...
  15. AW: Privatadresse eines Erfinders vs. c/o Arbeitgeber

    Hallo Hans35,

    die zitierte Entscheidung hat allerdings mit der Erfinderbenennung nichts zu tun, sondern betrifft Fragen der Anmelderidentifizierung. Ich sehe nicht, dass die Überlegungen des 10....
  16. US US: Beitrag anzeigen

    Hallo Marc N. Zeichen,

    eigentlich solltest Du diese Frage nicht uns, sondern Deinen Vertretern in den USA stellen, denn die müssen damit arbeiten. Allerdings wird allein diese Diskussion und die...
  17. Antworten
    20
    Hits
    3.400

    Beitrag anzeigen

    So schlecht ist die Lobbyarbeit für das Patentwesen nicht. Der Bundesverband der Patentanwälte gibt sich da viel Mühe, um das Deutsche Patent- und Markenamt zu unterstützen, und auch der VPP ist...
  18. Deutsche Ausbildung AW: Dt. Ausbildung kollidiert mit jur. Referendariat

    Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass die Entscheidung nun auch in den Mitteilungen der deutschen Patentanwälte im Heft Mai 2018 auf den Seiten 241 bis 243 abgedruckt ist.

    Je nach...
  19. DE DE: AW: Beschwerde anstatt rechtzeitige Bescheidserwiderung?

    @Hans35:

    Der Prüfer kann jederzeit zu einer mündlichen Anhörung laden, wenn er möchte und das aus irgendwelchen Gründen für sachdienlich hält, PatG § 46 Satz 1. Und das passiert auch.

    Auf einen...
  20. Antworten
    10
    Hits
    2.277

    Beitrag anzeigen

    Hallo helloworld,

    nein, ein Patentanwalt ist immer bei der Arbeit, für den Urlaub betreffende Fragestellungen kann er da wohl nicht der Experte sein.

    Andererseits: Doch, da gibt es eine...
Ergebnis 1 bis 20 von 99
Seite 1 von 5 1 2 3 4